Nassrasur mit dem Rasierhobel

Ich habe zwar jetzt keine ausgefallene Bartfrisur, die Konturen sollen aber schon klar sein. Somit habe ich mich vor einiger Zeit zum Wechsel zum Rasierhobel entschieden…

Es stand ein runder Geburtstag an und ich musste mir Geschenke überlegen, was meistens in einer Ansammlung von Nerd-Gimmicks endet – sehr zum Leidwesen so mancher Schenker.

Also beschloss ich, meinen alten Gilette Fusion hastenichtgesehen aus dem aktiven Dienst zu entlassen – bei einem Preis von 17 EUR für ein paar Klingen fällt das auch nicht zu schwer.

Ich ließ mir natürlich gleich das Premium Gerät von der deutschen Firma Mühle (http://www.muehle-shaving.com/), Set der RYTMO Serie schenken:

 

Dazu eine einfache Rasierseife und für die nächsten Jahre ist die Rasur gesichert.

Aus meiner Sicht schlägt die Rasur mit einem Hobel die mit einem der modernen Rasierer um Längen:

  1. Durch das Eigengewicht liegt der Hobel super in der Hand und bietet eine tolle Haptik. Den richtigen Winkel um jedes Barthaar zu erwischen hat man schnell drauf, somit verletzt man sich sehr selten.
  2. Die Konturen sind viel leichter zu ziehen als mit einer plastikumantelten Klinge. Man bekommt sehr leicht ein Gefühl für die Linien und selbst die Stellen unter der Lippe sind gut zu erreichen.
  3. Das Einschäumen mit dem Pinsel und der Seife ist sehr angenehm zur Gesichtshaut (und macht Spaß!). Ich nutze das kleine Töpfchen direkt für die Seife (passt genau)
  4. Die Klingen gibt es im 100er Pack für unter 10 EUR. Damit amortisiert sich die Anschaffung in Abhängigkeit zum Bartwuchs – da fällt mir die Formel gerade leider nicht ein 😉

Also für mich kommt nichts anderes mehr zum Einsatz!

Hier nochmal alles im Überblick:

Mache Media Markt Gutschein zu Amazon-Gutschein

Ich komme häufiger in den Genuss von Media Markt Gutscheinen. So hatte ich nun auch wieder welche in Höhe von 500 EUR, wollte diesen Wert aber lieber bei Amazon ausgeben als bei MM. Meine persönlichen Gründ hierfür sind zum einen natürlich die Preispolitik und Rücknahmeservice aber auch die Möglichkeit auf gebrauchte Angebote zurückgreifen zu können.

Da Media Markt selbst keine Amazon-Gutscheine im Angebot führt (klar, ist ja direkte Konkurrenz), musste nun quasi ein Adapter her: die Paysafecard – www.paysafecard.com. Hier kann man sich über Gutscheine ein Guthaben aufbauen und dieses direkt in virtuelle Amazon-Gutscheine reinvestieren.

„Mache Media Markt Gutschein zu Amazon-Gutschein“ weiterlesen

Transfers bei FIFA im Karrieremodus

Seit einigen Jahren sieht man bei FIFA im Karrieremodus nicht mehr die Stärken anderer Spieler außer man setzt Scouts darauf an. Das kostet Geld und Zeit und liefert oftmals nicht alle nötigen Informationen.

Ich löse das so:
auf sofifa.com lassen sich sämtliche Details einsehen und auch filtern. So kann man beispielsweise sehr einfach einen Linksverteidiger im Alter 18-23 mit starkem linken Fuß filtern. Dank des Entwicklungspotential kann ich so auch in fortgeschrittenen Jahren im Karrieremodus abschätzen wie hoch sein Stärke ist.

 


SodaStream Wassersprudler Crystal

Statt Wasser in Flaschen zu kaufen ist es doch eigentlich sinnvoll, das qualitativ hochwertige Trinkwasser zu nutzen. Das dachten auch wir und schafften uns einen SodaStream Wassersprudler Crystal an.

Dazu gab es gleich noch einen Reservepack, damit die Flaschen auch nicht ausgehen.

Die Flaschen gefallen uns sehr gut, das Gerät selbst wirkt ein bisschen plump, da es nur aus grauem Plastik besteht. In einer modernen, schönen Küche sollte man das Ding vielleicht besser verstecken 😉

Zunächst filtern wir Wasser im Britta Filter vor und packen ein paar ungeblubberte Flaschen in den Kühlschrank. Bei Bedarf hat man so schön kühles Sprudel.

Für Sport nutzen wir allerdings weiterhin gekaufte Flaschen, die Größe der SodaStream-Flaschen ist leider mit 600ml nicht ausreichend.

Logitech MX Master

Nachdem ich über 10 Jahre die MX510 nur positive Erfahrungen gemacht habe, ist es nun Zeit für etwas Neues: die Logitech MX Master.

Vom Design her sehr ansprechend, lässt die Maus auch in Sachen Haptik (fast) keine Wünsche offen. Lediglich das obere Scrollrad ist ein bisschen wackelig, für mich aber kein großes Thema. Die Akkulaufzeit bei täglicher Nutzung geht weit über einen Monat hinaus, das reicht dicke. Zumal man auch mit dem beigelegten Kabel bei der Nutzung laden kann.

Sehr gut finde ich vor allem die sieben frei belegbaren Tasten: linke & rechte Taste, drücken des Rads oben & hinten, Daumentaste, Zurück- und Vortaste.